Pflanzenbau

Infos rund um den Pflanzenbau - von A wie Anbauhinweise bis Z wie Zwischenfrucht.

Meldungen

Düngebedarfsermittlung Stickstoff und Phosphat 2018

Traktor sprüht auf Feld

Vor der ersten Düngung von Acker- und Grünland muss der Stickstoff- und Phosphatbedarf des Pflanzenbestands, der auf der Fläche steht bzw. stehen wird, schriftlich ermittelt werden. Die Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) hat alle Informationen sowie den Zugang zum EDV-Programm zusammengestellt. 

Düngebedarfsermittlung Stickstoff und Phosphat 2018 - LfL Externer Link

Leitfaden für die Düngung von Acker- und Grünland (Gelbes Heft) – LfL Externer Link

Grünlandtagung in Teisendorf/Rückstetten
Für mehr Artenvielfalt auf unseren Wiesen

Mehrere Personen auf Wiese

Mit einer differenzierten Grünlandnutzung können Milchwirtschaft und Gewässer- und Artenschutz in Einklang gebracht werden. Wiesen sind komplexe Systeme, die es wert sind, sich intensiv damit zu beschäftigen. Das war eine der Kernbotschaften der Tagung "Milchwirtschaft im Einklang mit dem Gewässer- und Artenschutz – geht das?"  Mehr

Neue Düngeverordnung

Traktor bei der Düngung mit Schleppschläuchen

© mirpic - fotolia.com

Die neue bundesweit geltende Düngeverordnung ist am 2. Juni 2017 in Kraft getreten. Sie wirkt sich direkt auf die Düngepraxis in der Landwirtschaft aus.  Mehr

Dem Boden Gutes tun
Seenschutzmaßnahme Zwischenfruchtanbau

Landwirte auf dem Feld prüfen Bodenfruchtbarkeit

50 Landwirte aus der Umgebung des Waginger- und Tachinger Sees kamen im Oktober 2016 zum Thema 'Wirksamer Boden- und Gewässerschutz durch Zwischenfruchtanbau' nach Gaden. Sie erhielten Informationen über die Vorzüge und Wirkungen von Saatgutmischungen.  Mehr

Packmittelrücknahmeaktion PAMIRA

Pflanzenschutz PAMIRA

Die kostenlose Rücknahme von Pflanzenschutzmittel-Verpackungen PAMIRA findet jedes Jahr statt. Hinweise zur Vorbereitung der Behältnisse, die Sammelstellen und Termine für die Abgabe in der Region finden Sie online.  

Sammelstellen und Termine - pamira.de Externer Link

INTERREG IV A
Almregion Bayerisch-Salzburger Kalkalpen

Sellarnalm

Ein Fachsymposium an der Universität Salzburg beendete unser INTERREG-Projekt. Hauptarbeitsbereich waren Untersuchungen zu Almlandschaftsveränderungen, insbesondere dem Rückgang des Bestoßes. 

Schlussbericht Bayern (Dezember 2014) pdf 8,7 MB

Schlussbericht Gesamtprojekt pdf 5,4 MB

Schwerpunkte

Sachkundenachweis im Pflanzenschutz

Vorderseite des Sachkundenachweises Pflanzenschutz

Am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten können Sie Ihren Pflanzenschutz-Sachkundenachweis beantragen. Die bundesweit einheitliche Karte braucht jeder, der Pflanzenschutzmittel anwendet, abgibt oder andere berät.  Mehr

Alm-/Alpwirtschaft

Pinzgauer Kuh vor der Reiter Alpe

Im Dienstgebiet der beiden Landkreise Berchtesgadener Land und Traunstein liegen 225 Almen, das sind knapp ein Drittel der oberbayerischen Almen. Weitere 12 Almen liegen außerhalb des Dienstgebietes bzw. im angrenzenden österreichischen Bundesland Salzburg.  Mehr

Wasserberatung in Oberbayern

Gewässerrandstreifen auf Feld

Die Wasserberater informieren Landwirte über die regionalspezifischen Gewässerqualitäten, eine gewässerschonende Bewirtschaftung von Äckern und Wiesen sowie Fördermöglichkeiten. 

Infos und Ansprechpartner - AELF Pfaffenhofen Externer Link

Seenberatung Waginger See

Landzunge zwischen Waginger und Tachinger See

© Tourist-Info Waginger See

Die EU-Wasserrahmenrichtlinie fordert von allen Gewässern bis 2015 einen "guten ökologischen Zustand". Der Waginger See hat diesen Zustand bisher nicht erreicht. Grund dafür sind zu hohe Phosphoreinträge, die auch aus der Landwirtschaft kommen. Dem AELF Traunstein stehen deshalb drei Seenberater zur Verfügung, die die Landwirte im Seeneinzugsgebiet beraten.  Mehr

Wildlebensraumberatung in Oberbayern

Feldhase

© M. Schäf

Der Wildlebensraumberater ist Ansprechpartner für Landwirte, Jäger und Jagdgenossen in Oberbayern. Ziel ist, Lebensräume für Wildtiere in der Agrarlandschaft zu verbessern und zusammen mit den Beteiligten praktikable Lösungen zu finden.  

Infos und Ansprechpartner - AELF Pfaffenhofen Externer Link

Natur- und Bodenschutz

Artenvielfalt: Biene in einem Wildacker

Landwirte schützen den Boden als Grundlage für den Pflanzenbau vor Erosion. Agrarumweltmaßnahmen, die Pflege von Hecken und Streuobstwiesen bewahren Tier- und Pflanzenwelt. 

Erosionsschutzverordnung - Staatsministerium Externer Link

Agrarumweltmaßnahmen - Förderwegweiser Externer Link