Donnerstag, 19. Oktober 2017, in Eberfing
Soziale Landwirtschaft - Netzwerktag für Schwaben und Oberbayern

Letztes fehlendes Stück in einem Puzzle

© Markus Mainka - fotolia.com

Die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kempten (Allgäu) und Rosenheim veranstalten am Donnerstag, 19. Oktober 2017, in Eberfing (Landkreis Weilheim-Schongau) einen Netzwerktag Soziale Landwirtschaft für die Regierungsbezirke Schwaben und Oberbayern.

Ziel ist es, den Austausch zwischen den an der Sozialen Landwirtschaft Interessierten und den bereits Tätigen sowie den Kooperationspartnern zu fördern. Die Teilnehmer erhalten Informationen zum Bundesteilhabegesetz (BTHG) und zu Finanzierungsmöglichkeiten für soziale Dienstleistungen, die von landwirtschaftlichen Betrieben erbracht werden können. Der Leitfaden Soziale Landwirtschaft und die Ergebnisse der Arbeitsgruppen zur Sozialen Landwirtschaft im Rahmen des Forums Diversifizierung werden vorgestellt.
Ferner wird eine Teilnehmerin über den Zertifikatslehrgang "Soziale Landwirtschaft" berichten, den die Hochschule Eberswalde anbietet. Darüber hinaus ist Zeit für Erfahrungsaustausch.
Die Veranstaltung richtet sich an Landwirtschaftliche Unternehmerinnen und Unternehmer, Betroffene und Angehörige, soziale Organisationen und Kooperationspartner auf dem Feld des sozialen Unternehmertums. Referenten: Marie-Luise Althaus, Rebecca Kleinheitz, Claudia Opperer und Michaela Weiß.
Kosten
20 Euro

Veranstaltungsort
Gasthof zur Post, Escherstraße 1, 82390 Eberfing
Internet: www.gasthof-post-eberfing.de Externer Link

Programm

09:30 - 10:00 Uhr Ankunft
Kaffee, Tee
10:00 - 10:30 Uhr Begrüßung / Vorstellung der Ansprechpartnerinnen für Schwaben und Oberbayern
Marie Luise Althaus, AELF Kempten (Allgäu)
Claudia Opperer, AELF Rosenheim
10:30 – 11:00 Uhr Vorstellung des Leitfadens "Soziale Landwirtschaft"
Claudia Opperer
11:00 - 12:00 Uhr Neuregelungen beim Bundesteilhabegesetz (BTHG)
Michaela Weiß, Sozialteam
12:00 – 13:00 Uhr Mittagspause
13:00 – 14:00 Uhr Finanzierungsmöglichkeiten für soziale Dienstleistungen in der Landwirtschaft
Rebecca Kleinheitz, Netzwerk alma
14:15 - 14:30 Uhr "Zertifikatslehrgang soziale Landwirtschaft" der HNE Eberswalde, Erfahrungsbericht
Patricia Graf, Landwirtin
14:30 – 15:30 Uhr "Was brennt auf den Nägeln" - Erfahrungsaustausch
Althaus, Opperer
15:30 – 16:00 Uhr Abschluss
Anmeldung
Anmeldung ist bis 30. September 2017 möglich.

Ansprechpartnerin

Claudia Opperer
AELF Rosenheim
Prinzregentenstraße 39
83022 Rosenheim
Telefon: +49 8031 3004-321
Fax: +49 8031 3004-599
E-Mail: poststelle@aelf-ro.bayern.de
Soziale Landwirtschaft
In der sozialen Landwirtschaft werden Menschen aller Altersstufen mit besonderen (sozialen) Bedürfnissen und/oder Behinderungen auf Bauernhöfen betreut und beschäftigt. Dies kann auch in Kooperation mit Sozialeinrichtungen erfolgen.