Gut gerüstet für die Waldbewirtschaftung
Bildungsprogramm Wald (BiWa) 2018

Ausbildung in Theorie und Praxis

BiWa - Teilnehmer 2017

Wald bewirtschaften heißt Entscheidungen treffen. Oder auch treffen müssen.

Im Wald ist „richtiges Entscheiden“ oft besonders schwierig, da die Auswirkungen langfristig sind und mehrere Generationen betreffen.
Um die Waldbesitzer für Ihre anspruchs- und verantwortungsvolle Aufgabe der Waldbewirtschaftung zu rüsten, bildet das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Traunstein (AELF) Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer in Theorie und Praxis aus.

Bildungsprogramm Wald (BiWa) 2018

Ab 15. Januar 2018 bietet das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Traunstein wieder das Bildungsprogramm Wald (BiWa) für Waldbesitzer an. An acht Abenden werden die theoretischen Grundlagen vermittelt, die Praxismodule finden an Freitag-Nachmittagen statt.
Ergänzt werden die Theoriemodule durch insgesamt fünf Exkursionen, Vorführungen und praktische Übungen im Wald, die immer an Freitag-Nachmittagen stattfinden. Der Kurs endet am 16. März 2018. 

Anmeldung für Bildung Wald 2018
Noch sind für den nächsten Kurs einige Plätze frei. Anmeldungen per Email oder telefonisch beim
Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Bereich Forsten
Höllgasse 2
83278 Traunstein
Tel.: 0861 98950-0
E-Mail: epost-forst@aelf-ts.bayern.de

Termine und Inhalte

I. Theorie-Module: jeweils Montags von 19:00 bis 21:00 Uhr im Speisesaal der Landwirtschaftsschule Traunstein

15.01.2018
EinführungVorstellungsrunde, BiWa-Programm vorstellen, Wünsche und Erwartungen
Wald und Waldbesitz in Bayern und im Amtsbezirk, Waldfunktionen, Grundzüge der Waldbewirtschaftung in Bayern, Selbsthilfeeinrichtungen
22.01.2018
Grundlagen des WaldbausStandortverhältnisse; die wichtigsten Baumarten, ihre Ansprüche und Eigenschaften
29.01.2018
Forsttechnik, ArbeitssicherheitMotorsäge, Schlepper, Seilwinde, Pferd, Harvester, Forwarder, (Seilkrananlagen, Hubschrauber);
Vorschriften zur Unfallverhütung
05.02.2018
Wald als WirtschaftsfaktorHolzvermarktung, Energieholz
19.02.2018
Pflege, Durchforstung, AstungPflege und Durchforstung, Pflegekonzepte, Vorteile und Risiken
26.02.2018
Bestandsbegründung:Verjüngungshiebe und –verfahren, Naturverjüngung (Vor-/Nachteile, Verfahren), Pflanzung (Pflanzengröße/-qualität, Verband, Technik, Zeitpunkt, Wildlinge), Herkunftsfragen, Konkurrenzvegetation
05.03.2018
Rechtliche Fragen:Naturschutz, Förderung
12.03.2018
WaldschutzAbiotisch (Sturm, Schneedruck, Hagel, Trockenheit, Waldbrand),
Biotisch (Borkenkäfer, Fichtenblattwespe, Eschentriebsterben, Hallimasch, Rotfäule, Schalenwildverbiss, Schälschäden, Mäuse)

II. Praxis-Module: jeweils am Freitag von 13:30 bis 16:00 Uhr, Ort wird fallweise bekanntgegeben

09.02.2018
Holzernte und Gefahren in der Praxis, Selbsthilfeeinrichtungen
16.02.2018
Holzartenkunde, Holzsortierung, Submission Waging/ Strandkurhaus
02.03.2018
Baumartenkunde, Pflege- und DurchforstungsübungWuchsdynamik der verschiedenen Baumarten
09.03.2018
Forstliches Saatgut, Forstpflanzenanzucht in der Bayerischen Staatsforsten - Baumschule Lebenau
16.03.2018
Verjüngung, Wald-Wild;Abschluss