Aus- und Fortbildung in der Landwirtschaft

Frau sitzt auf grünem Traktor
Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre. Sie beginnt mit dem Berufsgrundschuljahr (BGJ) für die Ausbildungsberufe Landwirt, Fachkraft Agrarservice und Tierwirt. In den folgenden zwei betrieblichen Ausbildungsjahren, der Fachstufe, ist ein Berufsschultag pro Woche Pflicht.

Bildungsberatung

Die Bildungsberatung, die ihren Sitz am Amt in Töging hat, unterstützt Auszubildende und Ausbildungsbetriebe. Sie organisiert die überbetriebliche Ausbildung. Zudem bereitet sie auf die beruflichen Abschlussprüfungen vor und führt diese durch.

Bildungsberater

Josef Mühlhauser
AELF Töging a.Inn
Werkstraße 15
84513 Töging a.Inn
Telefon: 08631 6107-117
Fax: 08631 6107-700
E-Mail: poststelle@aelf-to.bayern.de

SOLA und BiLa

Akademie für Land- und Almwirtschaft Südostoberbayern

Gruppenbild der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Tracht

© Axel Effner

Die Akademie für Land- und Almwirtschaft Südostoberbayern (SOLA) ermöglicht Landwirten mit außerlandwirtschaftlichem Beruf, Voraussetzungen und Qualifikationen für den Berufsabschluss "Landwirt/in" zu erwerben. Der Abschluss der Akademie vermittelt zudem den für Investitionen mit Förderprogrammen notwendigen Nachweis.  Mehr

Bildungsprogramm Landwirt

Teilnehmer am Melkstand

Das Bildungsprogramm Landwirt (BiLa) richtet sich an landwirtschaftliche Unternehmer mit außerlandwirtschaftlichem Beruf, die ihren Betrieb im Nebenerwerb weiterführen möchten. Die Seminare sind eine Voraussetzung für das Agrarinvestitionsförderprogramm (AFP).  Mehr